Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 150

Thema: Gazzetta della oFIFA.at

  1. #81
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Finale Europa League

    Red Bull ZWIESEL - AS Castello
    Zwiesel will den ersten Europa League Titel für Österreich einfahren, Castello das verlorene Finale der letzten Saison vergessen machen. Beide Teams sind bislang relativ souverän durchs Turnier marschiert und können heute nahezu in Bestbesetzung auflaufen. Da Castello noch ungeschlagen ist und defensiv zuletzt etwas stabiler wirkte, gehen die Schweizer leicht favorisiert ins Finale.


    Der Weg ins Finale:

    Red Bull ZWIESEL: Qualifiziert als Vierter der österreichischen Liga.
    Gruppenphase Europa League:
    Red Bull ZWIESEL - Amsterdam Tigers 1:0, 2:1
    Red Bull ZWIESEL - Boavista Porto FC 1:2, 1:1
    Red Bull ZWIESEL - Kronborg BK 2:1, 1:0
    Red Bull ZWIESEL - A.C. Taormina 4:0, 3:0
    Red Bull ZWIESEL - Karlstad BK 4:0, 2:1
    KO-Runde:
    Red Bull ZWIESEL - Wasakicker Ratzeborg IF 2:0, 2:2
    Red Bull ZWIESEL - Auf gehts Pilsen 3:1, 1:1

    AS Castello: Qualifiziert als Dritter der Westalpenliga.
    Gruppenphase Europa League:
    AS Castello - Scottish Claymore Helmsdale 2:0, 1:0
    AS Castello - CF Nove Igreja 1:1, 0:0
    AS Castello - 1992 Brande 2:1, 1:1
    AS Castello - Esbjerg fB 1:0, 2:0
    AS Castello - Wasakicker Ratzeborg IF 3:3, 1:1
    KO-Runde:
    AS Castello - A.C. Taormina 1:0, 1:1
    AS Castello - Vfl Moulin st Benoit 3:1, 1:1

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (09.06.2019 um 13:31 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  2. #82
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Pokal Europa League Sieger

    Hier eine Kurzzusammenfassung des Europa League Finals:

    Red Bull ZWIESEL - AS Castello

    1. Halbzeit:
    01. Minute Anpfiff bei stimmungsvoller Atmosphäre vor 110.000 im Zwieseler „Bumsn“.
    09. Minute: Tooor für Castello! George Sussoko (16er MS) schießt direkt in den Winkel zum 0:1 für den AS Castello. Welch ein Start der Schweizer in dieses Finale!
    11. Minute: Gaston Neloumsei (17er LV, Zwiesel) bekommt Gelb wegen einer Grätsche von der Seite. Zwiesel wirkt zu Beginn der Partie etwas überrumpelt und muss sich erstmal sammeln.
    13. Minute: Kwesi Dladla (15er LM, Castello) bekommt Gelb wegen einer Grätsche von der Seite. Jetzt auch die erste Verwarnung für die Schweizer.
    17. Minute: David Kaltenbrunner (15er ZM, Castello) bekommt Gelb wegen einer Grätsche. Zwiesel erhöht nun etwas den Druck. Castello unterbindet die Angriffsbemühungen konsequent mit taktischen Fouls.
    25. Minute: Jan-Philipp Schönsteiner (18er RS, Zwiesel) schießt, doch der Torwart hält. Allmählich hätten sich die Österreicher den Ausgleich verdient!
    Ende 1. Halbzeit
    Nach starkem Start der Schweizer hat Zwiesel nach und nach die Kontrolle über das Spiel bekommen. Castello steht seit der Führung zu tief in der eigenen Hälfte.
    2. Halbzeit:
    57. Minute: Tooor für Zwiesel! David Rybin (18er LS) trifft zum hochverdienten 1:1-Ausgleich. Dabei macht es ihm die unsortierte Abwehr der Schweizer aber auch ziemlich einfach.
    65. Minute: George Sussoko scheitert am Torhüter. Der Torschütze von Castello mit seiner zweiten Chance.
    76. Minute: Andrzej Zarębski (17er RMD, Zwiesel) bekommt Gelb wegen einer Grätsche von der Seite.
    Ende 2. Halbzeit!
    Nach dem verdienten Ausgleich der Österreicher hat Castello wieder die Initiative übernommen, ist aber offensiv noch nicht zwingend genug.
    Anpfiff Verlängerung:
    105. Minute: Matteo Colantoni (15er RM, Castello) kommt nicht am Torwart vorbei.
    108. Minute: Lukas Poppinger (9er LM, Zwiesel) bekommt Gelb wegen einer Grätsche von der Seite.
    111. Minute: Tooor für Castello! Und das hat sich abgezeichnet - George Sussoko macht mit einem Schuss ins untere Eck sein zweites Tor in diesem Finale zum 1:2 für Castello!
    118. Minute: Hans-Jörg Klapfer (7er RS, Zwiesel) scheitert am Torhüter. Nochmal ein letztes Aufbäumen der Österreicher. Aber ihnen läuft die Zeit davon...
    Schlusspfiff!

    Red Bull ZWIESEL - AS Castello 1:2 n.V. (1:1,0:1)
    Betrachtet man die kompletten 120 Minuten, so hat sich Castello verdient durchgesetzt. Zwiesel nur zwischen der 15. und 60. Minute spielbestimmend. Castello mit dem vierten Europa League Titel nun gemeinsamer Rekordsieger mit Mackmyra Gävle und Olympique France.
    Geändert von FUSSBALLcc (10.06.2019 um 11:33 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  3. #83
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Krone Sieger Champions League

    Hier eine Kurzzusammenfassung des Champions League Finals:

    New Orleans Saints - Jeonnam Dragons FC

    1. Halbzeit:
    1. Minute: Anpfiff vor 100.000 Zuschauern im Superdome!
    8. Minute: Antankara Casabuena (24 MS, New Orleans) kommt nicht am Torwart vorbei.
    9. Minute: Lars-Ole Geerlevsen (7er RS, New Orleans) scheitert am Torhüter. Die Saints starten schwungvoll in dieses Finale.
    27. Minute: Tooor für New Orleans! Nachdem er im letzten Finale noch die tragische Figur war, schiebt Antankara Casabuena den Ball am Torwart vorbei zum 1:0 für die Saints.
    Ende 1. Halbzeit.
    Die Saints legen los wie die Feuerwehr und gehen verdient in Führung. Jeonnam bislang noch ohne Torchance.
    2. Halbzeit:
    63. Minute: Antankara Casabuena schießt den Torhüter an. Es bleibt ein Spiel auf ein Tor. Fällt den Dragons hier noch irgendwas ein?
    90.+1. Minute: Tooor für New Orleans! Drago Pintar (10er LM) sorgt mit einem platzierten Schuss aus zehn Metern für die Entscheidung - 2:0 für die Saints!
    90.+3. Minute: Tooor für Jeonnam! Alexander Cassady Potts (24er MS) macht nach einem Konter über mehrere Stationen doch noch sein Tor und plötzlich steht es nur noch 2:1 für die Saints. Die Amerikaner waren gedanklich schon beim Feiern. Kommt hier in den Schlussminuten doch noch einmal Spannung auf?
    90.+4. Minute: Tooor für New Orleans! Was ist denn hier los? Per Kopfball macht Antankara Casabuena den Deckel drauf - 3:1 für die Saints!
    Schlusspfiff!

    New Orleans Saints - Jeonnam Dragons FC 3:1 (1:0)
    Die Nachspielzeit verlief mit drei Toren äußerst kurios. Davor waren die Saints durchgehend die klar spielbestimmende Mannschaft. Jeonnam bis zur dritten Minute der Nachspielzeit ohne Torchance. Für New Orleans ist es der erste Champions League Titel. Damit geht die goldene Trophäe nun auch erstmals in die Vereinigten Staaten.

    Zum Abschluss gibt es auch noch die Ergebnisse aus den anderen internationalen Turnieren:

    oCAAF Gold League:
    United Brisbane - Ibb-Town Rock City 3:2 n.E. (1:1 n.V., 1:1, 0:0)
    oCAAF African Asian League:
    SG Dynamo Sydney - Timbuktu Kickers 1:0 (0:0)
    Copa Americana (Viertelfinalhinspiele):
    São Paulo FC - Dynamo Santos 0:1
    New York Red Bulls - FC Tivoli Negrill 1:5
    Seattle Supersonics - magia do Pao de Acucar 3:1
    1.NY-Patriots - FC Hazzard County 0:1
    Geändert von FUSSBALLcc (10.06.2019 um 00:06 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  4. #84
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862
    So, es ist mal wieder soweit: Die Gruppenphase der Champions League ist gespielt und die KO-Spiele stehen an
    Hier die Infos und Tipps fürs Achtelfinale:

    Ratekauer SV - FC Hazzard County
    Der deutsch-holländische Meister empfängt den nordamerikanischen Meister. Ratekau hat sich relativ souverän als Gruppensieger ins Achtelfinale gespielt, während Hazzard erst am letzten Gruppenspieltag noch an den Highlands vorbei ziehen konnte. Die Deutschen gehören vom Kader her zum erweiterten Favoritenkreis für dieses Turnier und sind gegen die Amerikaner klarer Favorit.

    Mackmyra Gävle FF - Skrubbe Hvide Sande
    Der schwedische Meister empfängt den dänischen Meister. Während Gävle souverän als Gruppensieger ins Achtelfinale eingezogen ist, kam Sande nur knapp als Gruppenzweiter weiter - punktgleich mit dem Gruppenersten und -dritten! Beide Teams gehören in diesem Turnier eher zu den Außenseitern. Leichter Favorit sind die Schweden.

    OFC Offenthal - Suncity Rovers
    Der deutsch-holländische Vizemeister empfängt den Dritten der Confed-Süd. Beide Teams haben sich zwar in der Gruppenphase souverän durchgesetzt, gehören in diesem Turnier aber dennoch nur zu den Außenseitern. Offenthal geht als minimaler Favorit in ein ansonsten ziemlich offenes Duell.

    C.A. Vélez Sársfield - 1.NY-Patriots
    Beide Teams kennen sich aus der südamerikanischen Liga, wo sie letzte Saison gleich dreimal aufeinander trafen: Nach einem 3:3 in der Gruppenphase setzte sich Sarsfield im Halbfinale mit 1:0 und 2:0 durch, verlor dann aber das Finale gegen River Plate Colonia mit 1:4. In der Champions League machten beide Teams in jeweils sehr umkämpften Gruppen erst am letzten Spieltag den Achtelfinaleinzug perfekt. Vom Kader her sind beide nahezu auf Augenhöhe und können sich zumindest leise Hoffnungen auf den Titel machen. Ein Favorit lässt sich für diese Partie kaum ausmachen. Aber vielleicht haben die Patriots aus den Spielen der vergangenen südamerikanischen Liga gelernt und finden nun eine bessere Taktik gegen die Argentinier...

    Snow Hill Reggae Boys - River Plate Colonia
    Der nordamerikanische Vizemeister trifft auf den südamerikanischen Meister. Nach zuvor zwei Champions League Titeln in Folge, scheiterten die Reggae Boys vergangene Saison bereits im Achtelfinale am FSV Paris LE. Diese Saison wirken die Jamaikaner wieder deutlich hungriger und haben eine sehr überzeugende Gruppenphase mit 5 Siegen und einen Unentschieden hingelegt. Auch River Plate verfügt über einen starken Kader, tat sich in der Gruppenphase gegen Pontresina und Vasa aber überraschend schwer und sicherte sich erst am letzten Gruppenspieltag mit viel Mühe noch das Achtelfinalticket. Gegen Snow Hill sind die Argentinier nur Außenseiter.

    CCB Eichen Pontresina - Auf gehts Pilsen
    Der schweiz-französische Vizemeister trifft auf den osteuropäischen Meister. Mit 16 Punkten konnte sich Pontresina in der Gruppe mit River, Vasa und Sangre erstaunlich souverän durchsetzen. Dennoch gehören die schweizer in diesem Turnier zu den klaren Außenseitern - genauso wie Auf gehts Pilsen. Die Tschechen setzten sich in ihrer Gruppe knapp gegen Canon Yaounde und die Ardbeg Chieftains durch. Für beide Teams wäre der Viertelfinaleinzug bereits ein großer Erfolg. Dabei kann sich Pontresina die etwas größeren Hoffnungen machen.

    AS Castello - Jeonnam Dragons FC
    Der Sieger der vergangenen Europa League und Westalpenliga trifft auf den unterlegenen Champions League Finalisten der vergangenen Saison. Dabei haben sich die Dragons als Fünftplatzierter der Confed-Nord Liga eigentlich gar nicht für diese Champions League qualifiziert. Da jedoch Taormina und Waterford ihren Startplatz nicht wahrgenommen hatten, durfte der Champions League Finalist nachrücken. Castello hat im Vergleich zu Jeonnam die deutlich souveränere Gruppenphase gespielt. Aber ab dem Achtelfinale werden die Karten bekanntlich wieder neu gemischt und Jeonnam geht aufgrund des stärkeren Kaders als Favorit in diese Partie.

    Dagenham Redbridge FC - SC-ESV Parndorf
    Der englisch-irische Meister trifft auf den österreichischen Meister. Dagenham ist in den letzten Saisons zu einer festen Größe im internationalen Geschäft geworden und hat die Gruppenphase souverän überstanden. Parndorf liebt hingegen die Rolle des Underdogs: Letzte Saison hat man völlig überraschend die österreichische Liga gewonnen und diese Saison in der Champions League Gruppenphase für eine noch viel größere Sensation gesorgt: Obwohl man die direkten Duelle gegen den amtierenden Champions League Sieger New Orleans Saints ziemlich deutlich mit 0:4 und 0:3 verlor, konnte man sich durch zwei Siege gegen Cordoba und einen Sieg gegen Ratekau als Gruppenzweiter (mit einer Tordifferenz von -6...) hinter Ratekau durchsetzen und den Titelverteidiger vorzeitig nach Hause schicken. Dagenham geht als Favorit in diese Partie und darf sich berechtigte Hoffungen auf den ersten Viertelfinaleinzug in der Champions League seit Saison 71 machen. Unterschätzen sollten die Daggers den wackeren Außenseiter aus Österreich allerdings lieber nicht...

    In der Europa League läuft noch die Gruppenphase. Die KO-Phase startet dort am 10. Juli mit den Viertelfinals.

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"

    Wichtiger Hinweis: Zur Zeit läuft eine Abstimmung über die neue Maximalstärke für die Champions League. Hier könnt ihr teilnehmen: "Klick mich"
    Geändert von FUSSBALLcc (09.07.2019 um 14:50 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  5. #85
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Champions League - Ergebnisse Achtelfinale und Vorschau Viertelfinale

    Ratekauer SV - FC Hazzard County 2:1, 0:1 n.V. (4:1 i.E.)
    Trotz eines klaren Chancenplus für Hazzard gewann Ratekau das Hinspiel knapp. Im Rückspiel waren die Amerikaner haushoch überlegen, kamen trotz 7:0 Chancen jedoch nur zu einem 1:0 nach 120 Minuten. So musste das Elfmeterschießen entscheiden, wo die zuvor so enttäuschenden Deutschen Nervenstärke bewiesen und alle vier Elfmeter verwandelten.

    Mackmyra Gävle FF - Skrubbe Hvide Sande 3:0, 2:1
    In einem sehr einseitigen Hinspiel sorgten die Schweden bereits für klare Verhältnisse. Im Rückspiel waren die Dänen zwar sichtbar um Wiedergutmachung bemüht, ließen dabei aber zu viele klare Chancen liegen und mussten sich so erneut geschlagen geben.

    OFC Offenthal - Suncity Rovers 1:3, 2:1
    Als einziger Gruppenzweiter haben es die Rovers ins Viertelfinale geschafft. Während Offenthal im Hinspiel aus sieben Chancen nur ein Tor machen konnte, reichten Suncity vier Chancen für drei Tore. Auch im Rückspiel hatte Offenthal mehr Spielanteile und konnte durch Kopfballtore in der 51. und 54. Minute den Hinspielrückstand egalisieren. Ein spätes Tor in der 82. Minute brachte dann aber die Südafrikaner zurück auf die Siegerstraße.

    C.A. Vélez Sársfield - 1.NY-Patriots 2:1, 2:1
    Sarsfield bleibt der Angstgegner der Patriots. Im Hinspiel waren die Argentinier die klar bessere Mannschaft, verpassten aber durch ein Gegentor in der Nachspielzeit einen höheren Sieg. Im Rückspiel musste New York einen frühen Platzverweis einstecken. Nachdem Sarsfield vier Chancen ungenutztließ, gelang den Patriots aus dem Nichts in der 69. Minute das 1:0. Auch danach waren aber die Argentinier wieder feldüberlegen und lösten durch Tore in der 79. und 90+1. Spielminute endgültig das Viertelfinalticket.

    Snow Hill Reggae Boys - River Plate Colonia 2:1, 2:3 n.V. (3:2 i.E.)
    Das war definitiv Champions League würdig! Das Hinspiel ging knapp aber verdient mit 2:1 an die Reggae Boys, wobei River Plate in Unterzahl noch das wichtige Anschlusstor gelang. Im Rückspiel lief zunächst alles für die Argentinier, die bereits nach 13 Minuten mit 2:0 in Führung gingen. Kurz vor und kurz nach der Halbzeit stellte Snow Hill auf 2:2 um. Mit einem Sonntagsschuss in der 77. Minute erzwang River die Verlängerung. Nachdem diese ereignislos blieb, bewiesen die Reggae Boys die größere Nervenstärke vom Punkt aus.

    CCB Eichen Pontresina - Auf gehts Pilsen 1:0, 2:0
    Pontresina im Viertelfinale der Champions League, Riesenjubel bei den Südostschweizern! Wie schon in der Gruppenphase überzeugte Pontresina mit einer stabilen Defensive und einer starken Mannschaftsleistung. Pilsen blieb in beiden Spielen blass.

    AS Castello - Jeonnam Dragons FC 1:1, 2:1 n.V.
    Nach dem überraschenden Gruppenaus der Saints ist nun auch der amtierende Vize Champions League Sieger raus! Der AS Castello, amtierender Europa League Sieger, war in beiden Spielen die bessere Mannschaft und musste nur aufgrund einer schwachen Chancenverwertung bis zur Verlängerung warten un das Siegtor zu schießen. Jeonnam konnte in keinem seiner acht Champions League Spiele an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen.

    Dagenham Redbridge FC - SC-ESV Parndorf 3:1, 1:0
    Hochverdienter Viertelfinaleinzug für die Daggers! Für Parndorf war bereits der Achtelfinaleinzug ein großer Erfolg. Im Rückspiel fielen die Österreicher allerdings mit zwei roten Karten negativ auf.


    Damit kommt es zu folgenden Viertelfinals:

    Ratekauer SV - Suncity Rovers
    Nach dem Sieg über Offenthal bekommt es Suncity wieder mit einer deutschen Mannschaft zu tun. Ratekau tat sich im Achtelfinale gegen Hazzard County erstaunlich schwer und steht nur dank einer starken Torwartleistung im Viertelfinale. Trotzdem sind die Deutschen aufgrund des deutlich stärkeren Kaders der Favorit.

    AS Castello - Mackmyra Gävle FF
    Beide Teams mit einem ungefähr gleich starken Kader und einer beachtlichen internationalen Titelsammlung. Castello ist als amtierender Europa League Sieger leicht favorisiert.

    C.A. Vélez Sársfield - CCB Eichen Pontresina
    Während für Pontresina der Viertelfinaleinzug bereits ein großer Erfolg ist, gehört Sarsfield zu den Titelkandidaten. Auch wenn Pontresina mit bislang sieben Siegen, einem Unentschieden und nur zwei Gegentoren überzeugen konnte, verfügen die Argentinier über den stärkeren Kader und gehen daher als Favorit in die Partie.

    Snow Hill Reggae Boys - Dagenham Redbridge FC
    Auch in der Champions League kann Dagenham inzwischen überzeugen. Mit den Reggae Boys bekommen es die Engländer aber nun mit einem absoluten Hochkaräter zu tun. Es wird spannend zu sehen sein, wie die Daggers mit ihrer Außenseiterrolle in diesem Duell umgehen werden...

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"

    Wichtiger Hinweis: Zur Zeit läuft eine Abstimmung über die neue Maximalstärke für die Champions League. Hier könnt ihr teilnehmen: "Klick mich"
    Geändert von FUSSBALLcc (10.07.2019 um 00:57 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  6. #86
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Europa League - Vorschau Viertelfinale

    FSV Paris LE - Vfl Moulin st Benoit
    Französisches Derby! In der vergangenen Westalpenliga wurde Paris Dritter und Moulin Fünfter, wobei das direkte Duell mit 2:1 an Moulin ging. Während Paris souverän die Gruppenphase überstanden hat, musste Moulin bis zum letzten Spieltag zittern. Paris geht daher als leichter Favorit in die Partie.

    VfL Borussia Nikiti - CF Nove Igreja
    Der Dritte der Evropa Lig trifft auf den Vizemeister der Primera Iberia. Nikiti hat die Gruppenphase souverän überstanden, während Igreja erst am letzten Spieltag an Hjulvhult vorbeiziehen konnte und nun im Viertelfinale ersatzgeschwächt antreten muss. Favorit ist daher Nikiti.

    Ladou Saint Germain - Kronborg BK
    Der Sechste der Westalpenliga empfängt den Sechsten der Superligaen. Für Ladou ist es die erste Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb. Genauso wie Kronborg gehört Ladou eher zu den Außenseitern in dieser Europa League. Beide konnten aber in der Gruppenphase überraschen. Für beide wäre der Halbfinaleinzug ein Riesenerfolg. Ladou ist unter zwei Außenseitern hier noch leichter Favorit.

    FC Neapel 03 - Recreativo La Victoria 07
    Der italienische Vizemeister empfängt den Dritten der iberischen Liga. Beide haben die Gruppenphase relativ souverän überstanden und verfügen über einen annähernd gleich starken Kader. Neapel ist aufgrund der größeren internationalen Erfahrung leichter Favorit.

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  7. #87
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862
    Ratekauer SV - Suncity Rovers 2:1, 0:2
    Dies ist definitiv eine Champions League der Überraschungen. Während sich im Hinspiel noch erwartungsgemäß der deutsche Meister durchgesetzt hat, überzeugte der Confed-Süd-Dritte mit einer mutigen und entschlossenen Leistung im Rückspiel und drehte mit zwei Pavićić-Tore den Hinspielrückstand. Erst nach einer roten Karte gegen den Rovers-RM Nübling in der 56. Minute kam nochmal Spannung auf.

    AS Castello - Mackmyra Gävle FF 1:1, 0:2
    Der große schwedische oFIFA-Traditionsverein aus Gävle steht mal wieder in einem Champions League Halbfinale! Im Hinspiel war noch der amtierende Europa League Sieger aus Castello die etwas stärkere Mannschaft und Gävle konnte erst durch ein Tor in der dritten Minute der Nachspielzeit ein glückliches Unentschieden mitnehmen. Im Rückspiel beeindruckten dann die Schweden mit einer über weite Strecken dominanten Leistung und einem frühen Traumtor und stehen so verdient im Halbfinale.

    C.A. Vélez Sársfield - CCB Eichen Pontresina 2:4, 1:3
    Pontresina steht zum zweiten Mal in seiner World Champions League Geschichte unter den Top vier. Zwar gelangen Sarsfield drei Tore gegen die bislang so starke Defensive der Schweizer. Aber Tahles Dalpasquali Jr mutierte zum großen Alptraum der Argentinier und schoss in den beiden Spielen alle sieben Tore für Pontresina.

    Snow Hill Reggae Boys - Dagenham Redbridge FC 0:2, 3:3
    Mit den Reggae Boys verabschiedet sich auch der letzte vermeintliche Favorit aus diesem Turnier! Im Hinspiel überraschten die Engländer mit zwei frühen Perzer-Toren, auf die Snow Hill keine Antwort mehr fand. Im Rückspiel gelang den Daggers gar schon in den ersten sieben Minuten ein Doppelpack. Erst jetzt wachte der frühere doppel Champions League Sieger auf und antwortete seinerseits in Person von Nyholm mit einem Doppelpack in der 21. und 32. Minute. Aber nur zwei Minuten später brachte Perzer die Daggers wieder in Front. Bei Snow Hill stemmte sich dann in Halbzeit zwei nur noch Nyholm gegen das drohende Aus, mehr als sein dritter Treffer sollte aber nicht mehr herausspringen.


    Damit ergeben sich folgende Halbfinals:

    Suncity Rovers - CCB Eichen Pontresina
    Beide Teams gehörten eher zu den Außenseitern dieses Turniers und, haben nun die große Chance das Finale der Champions League zu erreichen. Die Rovers mit dem etwas stärkeren Kader, Pontresina dafür bislang mit den überzeugendsten Leistungen. Es wird spannend...

    Mackmyra Gävle FF - Dagenham Redbridge FC
    Von den verbliebenen vier Teams ist Gävle noch der größte Favorit. Aber spätestens nach dem Sieg über die Reggae Boys dürfen nun auch die Daggers endgültig vom Titel träumen.


    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"

    Wichtiger Hinweis: Zur Zeit läuft eine Abstimmung über die neue Maximalstärke für die Champions League. Hier könnt ihr teilnehmen: "Klick mich"
    Geändert von FUSSBALLcc (11.07.2019 um 23:05 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  8. #88
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Europa League - Ergebnisse Viertelfinale und Vorschau Halbfinale

    FSV Paris LE - Vfl Moulin st Benoit 2:1, 1:2 n.V. (4:5 i.E.)
    In einem mit zwei Platzverweisen sehr hart geführten Hinspiel ging Paris als verdienter Sieger vom Platz. Als Alzate die Pariser in der 50. Minute des Rückspiels in Führung brachte, sah zunächst alles nach einem sicheren weiterkommen des bislang so souveränen FSV aus. Ein herrlicher Freistoß von Sanchez aus 30 Metern (59.) und ein spätes Tor von Lanseur (87.) brachte dann jedoch Moulin in die Verlängerung. Nachdem diese ereignislos lief, brauchte es achtzehn (!) Elfmeter bis sich die Jungs aus st Benoit in den Armen liegen konnten.

    VfL Borussia Nikiti - CF Nove Igreja 2:3, 3:1
    Im Hinspiel überraschten die ersatzgeschwächten Portugiesen den Favoriten aus Nikiti und gingen als verdienter Sieger vom Platz. Im Rückspiel warfen die Griechen noch einmal alles nach vorne, machten drei Tore und da diesmal Igreja zu viele Chancen liegen ließ, stehen nun die Griechen im Halbfinale.

    Ladou Saint Germain - Kronborg BK 3:2, 3:2
    In zwei torreichen Partien setzte sich jeweils der Europa League Debütant aus Ladou knapp durch, wobei Kronborg im Rückspiel zahlreiche weitere Chancen ungenutzt ließ.

    FC Neapel 03 - Recreativo La Victoria 07 1:0, 1:0
    Mit typischen Catenaccio setzt sich Neapel in beiden Partien knapp aber verdient durch. Recreativo fand vor allem im Rückspiel keinerlei Mittel gegen den Defensivblock der Italiener.


    Damit kommt es zu folgenden Halbfinals:

    Vfl Moulin st Benoit - Ladou Saint Germain
    Wie schon im Viertelfinale bekommt es Moulin auch im Halbfinale mit einem Gegner aus dem eigenen Land zu tun. Für Ladou ist es die erste internationale Teilnahme. Für Moulin ist man aber wohl noch eine Nummer zu klein. In der Westalpenliga trennten sich die beiden Teams letzte Saison 1:1 Unentschieden, Moulin wurde am Ende Fünfter und Ladou Sechster.

    VfL Borussia Nikiti - FC Neapel 03
    Beide Teams schon mit mehreren internationalen Titeln. Neapel wirkt zur Zeit noch etwas stabiler und konstanter als Nikiti.


    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"

    Wichtiger Hinweis: Zur Zeit läuft eine Abstimmung über die neue Maximalstärke für die Champions League. Hier könnt ihr teilnehmen: "Klick mich"

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  9. #89
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Champions League - Ergebnisse Halbfinale

    Suncity Rovers - CCB Eichen Pontresina 2:2, 3:2
    Pontresina defensiv nicht mehr so stabil wie zuvor, trotzdem im Hinspiel mit einem klaren Chancenplus und auch im Rückspiel mindestens ebenbürtig. Am Ende gab die offensive Kaltschnäuzigkeit der Rovers den Ausschlag.

    Mackmyra Gävle FF - Dagenham Redbridge FC 1:1, 0:2
    Eine märchenhafte Champions League geht für Dagenham weiter ins Champions League Finale. Im Hinspiel brachte Gävle eine lange 1:0-Führung nicht über die Zeit und musste in der 85. Minute den verdienten Ausgleich der Daggers einstecken. Im Rückspiel dann die Engländer von Anfang an tonangebend.

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"

    Wichtiger Hinweis: Zur Zeit läuft eine Abstimmung über die neue Maximalstärke für die Champions League. Hier könnt ihr teilnehmen: "Klick mich"

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  10. #90
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Europa League - Ergebnisse Halbfinale

    Vfl Moulin st Benoit - Ladou Saint Germain 3:0, 1:0
    In zwei komplett einseitigen Spielen setzt sich Moulin völlig verdient durch und steht mal wieder im Europa League Finale. Ladou kann dennoch sehr zufrieden sein mit seiner ersten internationalen Teilnahme.

    VfL Borussia Nikiti - FC Neapel 03 1:0, 2:2
    Mit seiner ganzen internationalen Erfahrung hat sich Nikiti wieder in ein Finale gespielt. Im Hinspiel setzten sich die Griechen mit einer sehr cleveren taktischen Leistung knapp aber verdient durch. In einem sehr umkämpften Rückspiel kamen die Griechen trotz zweimaliger Führung am Ende nochmal ins Zittern, brachten in Unterzahl das Unentschieden über die Zeit.

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"

    Wichtiger Hinweis: Zur Zeit läuft eine Abstimmung über die neue Maximalstärke für die Champions League. Hier könnt ihr teilnehmen: "Klick mich"

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  11. #91
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Krone Finale Champions League

    Das Finale der Champions lautet:

    Dagenham Redbridge FC - Suncity Rovers

    Beide Teams gehörten im Vorfeld kaum zu den Favoriten, vor allem die Daggers haben aber über das gesamte Turnier hinweg mit einer starken spielerischen Leistung überzeugen können. Für Dagenham ist es die erste Finalteilnahme an einem internationalen Wettbewerb, Suncity konnte bereits zweimal die oCAAF Gold League und fünfmal die African Asian League gewinnen. Während Dagenham in dieser Champions League durchweg zu dominieren wusste, musste Suncity in den drei KO-Runden mächtig kämpfen und zittern. Daher geht Dagenham als leichter Favorit in die Partie, wenngleich beide Teams über einen annähernd gleich starken Kader verfügen.

    Der Weg ins Finale:

    Dagenham Redbridge FC: Qualifiziert als Meister der englisch-irischen Premier League.
    Gruppenphase Champions League:
    Dagenham Redbridge FC - FC Hazzard County 4:1, 0:2
    Dagenham Redbridge FC - Mamelodi Sundowns 2:0, 2:0
    Dagenham Redbridge FC - Highlands F.C. 2:2, 3:0
    KO-Runde:
    Dagenham Redbridge FC - SC-ESV Parndorf 3:1, 1:0
    Dagenham Redbridge FC - Snow Hill Reggae Boys 2:0, 3:3
    Dagenham Redbridge FC - Mackmyra Gävle FF 1:1, 2:0

    Suncity Rovers: Qualifiziert als Dritter der Confed-Süd Liga.
    Gruppenphase Champions League:
    Suncity Rovers - Strahlemänner Fukushima 2:2, 3:1
    Suncity Rovers - AS Castello 0:2, 3:1
    Suncity Rovers - Sydney Eagles 2:1, 3:0
    KO-Runde:
    Suncity Rovers - OFC Offenthal 3:1, 1:2
    Suncity Rovers - Ratekauer SV 1:2, 2:0
    Suncity Rovers - CCB Eichen Pontresina 2:2, 3:2

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"

    Wichtiger Hinweis: Zur Zeit läuft eine Abstimmung über die neue Maximalstärke für die Champions League. Hier könnt ihr teilnehmen: "Klick mich"
    Geändert von FUSSBALLcc (16.07.2019 um 15:38 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  12. #92
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Pokal Finale Europa League

    Vfl Moulin st Benoit - VfL Borussia Nikiti

    Beide Teams trafen bereits in der Gruppenphase aufeinander. Dort gewann Nikiti beide Spiele mit 3:0 und wurde Gruppensieger vor st Benoit. In der Gruppenphase setzte sich Moulin zweimal gegen nationale Rivalen durch - zunächst knapp im Elfmeterschießen gegen Paris und dann deutlich gegen Ladou. St Benoit erreichte zuletzt dreimal in Folge die KO-Phase der Europa League und stand in Saison 81 gar im Finale, welches man nach zuvor bärenstarken Auftritten mit 0:3 gegen Olympique France verlor. Nikiti konnte schon sowohl die Champions League als auch die Europa League gewinnen - zuletzt in Saison 79 mit einem 1:0 Finalsieg gegen Olympique France. In de KO-Phase mussten die Griechen vor allem im Viertelfinale gegen Igreja mächtig zittern, konnten aber eine 2:3-Heimniederlage im Rückspiel noch umdrehen. Der stärkere Kader macht Moulin zum leichten Favoriten - trotz der beiden Vorrundenniederlagen.

    Der Weg ins Finale:

    Vfl Moulin st Benoit: Qualifiziert als Fünfter der schweiz-französischen Westalpenliga.
    Gruppenphase Europa League:
    Vfl Moulin st Benoit - Scottish Claymore Helmsdale 2:2, 2:1
    Vfl Moulin st Benoit - VfL Borussia Nikiti 0:3, 0:3
    Vfl Moulin st Benoit - FC Blackpool on the Sea 0:2, 4:2
    Vfl Moulin st Benoit - Barfuss Volendam 2:1, 2:1
    Vfl Moulin st Benoit - Red Bull ZWIESEL 1:0, 1:0
    KO-Runde:
    Vfl Moulin st Benoit - FSV Paris LE 1:2, 2:1 n.V (4:3 i.E.)
    Vfl Moulin st Benoit - Ladou Saint Germain 3:0, 1:0

    VfL Borussia Nikiti: Qualifiziert als Dritter der Evropa League.
    Gruppenphase Europa League:
    VfL Borussia Nikiti - Red Bull ZWIESEL 0:1, 2:1
    VfL Borussia Nikiti - Vfl Moulin st Benoit 3:0, 3:0
    VfL Borussia Nikiti - Barfuss Volendam 2:0, 2:0
    VfL Borussia Nikiti - Scottish Claymore Helmsdale 4:0, 0:0
    VfL Borussia Nikiti - FC Blackpool on the Sea 0:3, 3:2
    KO-Runde:
    VfL Borussia Nikiti - CF Nove Igreja 2:3, 3:1
    VfL Borussia Nikiti - FC Neapel 03 1:0, 2:2

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"

    Wichtiger Hinweis: Zur Zeit läuft eine Abstimmung über die neue Maximalstärke für die Champions League. Hier könnt ihr teilnehmen: "Klick mich"
    Geändert von FUSSBALLcc (16.07.2019 um 15:40 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  13. #93
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Krone Champions League Sieger

    Hier eine Kurzzusammenfassung des Champions League Finals:

    Dagenham Redbridge FC - Suncity Rovers

    1. Halbzeit:
    1. Minute: Anpfiff vor 87.500 Zuschauern in der Victoria Road!
    15. Minute: Tooor für die Daggers! Mit einem feinen Aufsetzer bringt der 16er ZM Esteban Marbacher die Engländer in Führung - 1:0 für Dagenham!
    17. Minute: Moussa Natama (9er DM, Dagenham) bekommt Gelb wegen einer Grätsche von der Seite.
    26. Minute: Günther Perzer (16er MS, Dagenham) schießt weit links vorbei. Die Daggers haben das Finale bislang voll im Griff!
    32. Minute: Tooor für Dagenham! Mit einem satten Schuss aus sechzehn Metern erhöht der 13er DM Roland Wainwright zum verdienten 2:0 für die Daggers!
    42. Minute: Kurz vor der Pause ein erstes Lebenszeichen der Suncity Rovers. Doch der 10er MS Bennie Skosana findet im 16er Dagenham-Torhüter Marlin Mitchell seinen Meister.
    Ende 1. Halbzeit.
    Nach kurzer Abtastphase haben die Daggers die Initiative übernommen und kontrollieren die Partie nach Belieben. Die 2:0-Pausenführung ist hochverdient!
    2. Halbzeit:
    47. Minute: Platzverweis für Dagenham! Moussa Natama holt sich seine zweite Gelbe Karte ab und muss damit vorzeitig Duschen. Die Daggers nur noch zu zehnt!
    60. Minute: Tooor für Suncity! Die Rovers nutzen nun ihre Überzahl im Mittelfeld und verkürzen durch ein tolles Tor aus zwanzig Metern von 16er LS Émile Scheipers - nur noch 2:1 für Dagenham!
    60. Minute: Unmittelbar nach dem Anschlusstor gibt es noch eine kleine Rudelbildung. Dabei bekommt Guilherme Paraíso (13er LMD, Dagenham) Gelb, weil er seinen Gegenspieler beleidigt hat. Die Daggers müssen nun ihre Nerven im Griff halten um ihre knappe Führung in Unterzahl über die Zeit zu bringen!
    76. Minute: Tooor für Dagenham! Mit einem kompromisslosen Volleyschuss zerstört Günther Perzer die aufkeimenden Hoffnungen der Rovers und macht das 3:1 für die Daggers!
    82. Minute: Beinahe die schnelle Antwort der Rovers, doch Bennie Skosana kommt wieder nicht am Torwart der Daggers vorbei.
    89. Minute: Emilio Abraham (14er LMD, Suncity) bekommt Gelb, nachdem er einen Gegenspieler umgestoßen hat. Nun scheint sich bei den Rovers erster Frust breitzumachen. Dagenham hat die Partie in den Schlussminuten trotz Unterzahl wieder besser im Griff.
    90+1. Minute: Tooor für Suncity! In der Nachspielzeit gelingt den Rovers doch noch einmal der Anschluss. Nachdem er zuvor zwei Chancen liegen gelassen hat, bringt Bennie Skosana nun aus spitzem Winkel den Ball irgendwie im Netz unter und lässt Dagenham für ein paar Minuten noch einmal zittern - nur noch 3:2 für die Daggers!
    Schlusspfiff!

    Dagenham Redbridge FC - Suncity Rovers 3:2 (2:0)
    Nach einer ereignis- und torreichen Partie liegen sich die Daggers in den Armen und dürfen nach ihrer ersten internationalen Finalteilnahme gleich den goldenen Champions League Pokal in die Luft heben. Aufgrund der bärenstarken ersten Hälfte ist der Sieg verdient. Suncity kam in Überzahl zwar noch einmal zurück, konnte nach dem Anschlusstreffer aber nicht mehr genug Druck aufbauen und blieb hinten gleichzeitig zu anfällig.

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"

    Wichtiger Hinweis: Zur Zeit läuft eine Abstimmung über die neue Maximalstärke für die Champions League. Hier könnt ihr teilnehmen: "Klick mich"
    Geändert von FUSSBALLcc (16.07.2019 um 15:43 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  14. #94
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Europa League Sieger

    Hier eine Kurzzusammenfassung des Europa League Finals:

    Vfl Moulin st Benoit - VfL Borussia Nikiti

    1. Halbzeit:
    01. Minute Anpfiff vor stimmungsvoller Atmosphäre mit 90.000 Zuschauern.
    08. Minute: Tooor für Moulin! Emanuel Fregene (17er LS) trifft aus zwanzig Metern zum 1:0 für st Benoit. Welch ein Start der Franzosen in dieses Finale!
    31. Minute: Rote Karte für Moulin! Der 7er RM Michel Girard fliegt nach einer Blutgrätsche völlig zurecht vom Platz. St Benoit nur noch zu zehnt!
    35. Minute: Emanuel Fregene scheitert am Torhüter. Moulin hat auch in Unterzahl soweit alles im Griff.
    Ende 1. Halbzeit
    Moulin hat bislang das Spiel voll unter Kontrolle. Nikiti ist noch ohne Torchance. Allerdings müssen die Franzosen noch die komplette zweite Halbzeit zu zehnt durchstehen.
    2. Halbzeit:
    51. Minute: Gelbe Karte für Nikiti. Der 14er VS Fyodor Abroskin bekommt sie wegen einer Grätsche von der Seite.
    53. Minute: Stefan Reischer (16er MS, Nikiti) scheitert am Torhüter. In Überzahl versuchen die Griechen nun mehr Druck aufzubauen und kommen zumindest zu ihrer ersten Torchance.
    67. Minute: Platzverweis für Nikiti! Fyodor Abroskin holt sich seine zweite Gelbe Karte ab. Damit auch Nikiti nur noch zu zehnt! Nachdem Moulin in den letzten Minuten bereits in Unterzahl wieder mehr Sicherheit in der Defensive gefunden hat, wird es jetzt noch schwerer für die Griechen.
    Schlusspfiff!

    Vfl Moulin st Benoit - VfL Borussia Nikti 1:0 (1:0)
    In einem ereignisarmen Spiel mit mehr Platzverweisen als Toren waren die Griechen selbst in Überzahl kaum gefährlich. So reichte Moulin eine solide Defensivleistung um die knappe Führung nach einem tollen Tor aus der achten Minute über die Zeit zu bringen. Herzlichen Glückwunsch an die Franzosen, die in Saison 81 ihr erstes Europa League Finale erreichten, in den letzten beiden Saisons im Viertel- bzw. Halbfinale scheiterten und nun ihren ersten internationalen Titel eingefahren haben!

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"

    Wichtiger Hinweis: Zur Zeit läuft eine Abstimmung über die neue Maximalstärke für die Champions League. Hier könnt ihr teilnehmen: "Klick mich"
    Geändert von FUSSBALLcc (15.07.2019 um 15:58 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  15. #95
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862
    Zum Abschluss gibt es auch noch die Final-Ergebnisse aus den anderen internationalen Turnieren:

    oCAAF Gold League:
    Siam ChangNois - Konkola Blades F.C. 4:0 (2:0)
    oCAAF African Asian League:
    UC Tokio - SG Dynamo Sydney 2:1 (1:1)
    Copa Americana:
    Port Royal F.C. - Port-of-Spain Heroes 4:1 (1:1)


    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"

    Wichtiger Hinweis: Zur Zeit läuft eine Abstimmung über die neue Maximalstärke für die Champions League. Hier könnt ihr teilnehmen: "Klick mich"
    Geändert von FUSSBALLcc (18.07.2019 um 22:35 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  16. #96
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Champions League Saison 85 - Die Favoriten

    Die Anmeldephase für die neue Champions League ist gestartet. Unter den vielen Weltklassekadern ist es nicht leicht einen Topfavoriten auszumachen. Hier trotzdem schon einmal acht Teams, die man auf jeden Fall auf dem Zettel haben sollte:

    Dagenham Redbridge FC - Vizemeister der englisch-irischen Premier League, letzte Saison Champions League Sieger. Der Titelverteidiger darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen, gehört aber auch diese Saison eher zu den Außenseitern. Nicht auszuschließen, dass für die Daggers diesmal sogar nach der Gruppenphase bereits Schluss ist. Wir sind an dieser Stelle zumindest noch ein Bisschen optimistischer - Prognose: Achtelfinale.

    Mackmyra Gävle FF - schwedischer Meister, letzte Saison Aus im Champions League Halbfinale. Die Schweden verfügen zwar über keinen absoluten Weltklassekader dafür aber über sehr viel internationale Erfahrung. Neben zwei oUEFA Champions League Titeln und vier Europa League Titeln erreichte Gävle auch schon einmal das Finale der World Champions League, verlor dies aber im Elfmeterschießen gegen den AS Monaco. Topspieler ist der 21er MS Nils Lovén, in der Defensive tun sich bei den Schweden hingegen ein paar Schwachstellen auf. Prognose: Viertelfinale.

    1.NY-Patriots - Meister der nordamerikanischen Liga, letzte Saison Aus im Champions League Achtelfinale. Die Patriots konnten bereits fünf internationale Titel einfahren (viermal Copa Americana, einmal Copa Libertadores). In der Champions League fehlt bislang der große Wurf. Das wollen die New Yorker nun unter anderem mit einem 20er TW und einem 21er MS ändern. Für den Titel wird es diese Saison aber wohl noch nicht ganz reichen. Prognose: Viertelfinale.

    Mamelodi Sundowns - Meister der Confed-Süd Liga, letzte Saison Aus in der Champions League Gruppenphase. Auch die Sundowns konnten bereits die World Champions League gewinnen. Nach zuletzt drei Meisterschaften in Folge will die heutige Mannschaft nun in die Fußstapfen der Helden aus Saison 63 treten. Angesichts der großen Konkurrenz wird der Coup aber trotz 20er TW und 19er MS nur mit viel Glück gelingen können. Prognose: Viertelfinale.

    C.A. Vélez Sársfield - Vizemeister der südamerikanischen Liga, letzte Saison Aus im Champions League Viertelfinale. Das Team des Künstlers unseres jetztigen oFIFA.at-Logos muss man im Prinzip immer auf der Rechnung haben. Die Argentinier standen bereits zweimal im Champions League Finale, mussten aber gegen die Busan Coreans (Saison 67) und die Snow Hill Reggae Boys (Saison 81) jeweils den Kürzeren ziehen. Ein erneuter Finaleinzug erscheint diese Saison mit einem 18er TW und einem 24er MS durchaus möglich. Prognose: Halbfinale.

    Highlands F.C. - Meister der schottischen Premier League, letzte Saison Aus in der Champions League Gruppenphase. Die Schotten sind eines der treuesten oFIFA-Mitglieder. Viele Spieler sind bereits 36 und werden nach dieser Saison ihre Karriere beenden. Mit einem 19er TW und einem 24er MS haben die Highlander nun noch einmal die große Chance auf den goldenen Pokal. Prognose: Halbfinale.

    UD Las Palmas - iberischer Meister, letzte Saison Aus in der Champions League Gruppenphase. Der iberische Serienmeister konnte schon sowohl die ehemalige oUEFA Champions League gewinnen als auch die World Champions League. Die meisten Spieler sind bereits 35 und stehen am absoluten Zenit ihrer Karriere (unter anderem ein 20er TW und ein 24er MS). Wenn man noch einmal einen großen Titel holen möchte, dann entweder diese Saison oder allerspätestens die Nächste. Prognose: Finale.

    FK Austria Neubau - Meister der österreichischen Bundesliga, letzte Saison Aus in der Champions League Gruppenphase. Neubau ist der große Hoffnungsträger für Österreich. Der letzte internationale Erfolg der Alpenrepublik war der oUEFA Champions League Sieg des FC Langenegg in der Saison 41! Neubau überzeugt mit einem 20er TW und einem 24er MS. Prognose: Finale.


    =====
    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "(diese Saison noch nicht erstellt)"
    Zur African Asian League: "(diese Saison noch nicht erstellt)"
    Geändert von FUSSBALLcc (14.08.2019 um 17:08 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  17. #97
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Europa League Saison 85 - Die Favoriten

    Auch die Europa League steht wieder in den Startlöchern. Besonders berüchtigt ist hier die lange Gruppenphase mit zehn Spieltagen, wo bereits zwei Drittel aller Teilnehmer und damit auch viele vermeintliche Favoriten ausgesiebt werden. Hier trotzdem eine Auswahl von fünf besonders heißen Namen:

    Vfl Moulin st Benoit - Sechster Platz in der schweiz-französischen Westalpenliga, letzte Saison Europa League Sieger. Auch hier beginnen wir mit dem Titelverteiger. Da sich dieser in der Vergangenheit häufig für die Champions League qualifiziert hat, gibt es nur wenige Teams mit zwei Europa League Siegen hintereinander. Moulin ist vom Kader her in jedem Falle stark genug aufgestellt um dieses seltene Kunststück zu vollbringen. Prognose: Finale.

    Flying Dubliners - Fünfter Platz in der englisch-irischen Premier League, letzte Saison nicht international qualifiziert. Hier ist es vor allem auch die große oFIFA-Geschichte mit vier oUEFA-Champions League Titeln, welche die Dubliners in diese Liste befördert. Aber auch vom Kader her könnte für die Iren diese Saison mit ein Wenig Glück wieder etwas zu holen sein. Prognose: Viertelfinale.

    BVB Gliwice - Vierter Platz in der osteuropäischen Evropa Lig, letzte Saison nicht international qualifiziert. Teams der Evropa Lig sind im Prinzip immer Geheimfavoriten auf einen internationalen Titel - man denke da nur an die legendären Erfolge von Batman und Nikiti. Für Gleiwitz erscheinen die Fußstapfen diese Saison vielleicht noch etwas zu groß. Progonose: Halbfinale.

    FC 46 Tavullia - Vizemeister der italienischen Serie A, letzte Saison nicht international qualifiziert. Tavullia ist der absolute Geheimtipp für diese Europa League. Letzte Saison gaben sie ihr oFIFA-Debut, diese Saison verfügen sie gar über den zweitstärksten Kader aller Europa League Teilnehmer. Wegen der fehlenden internationalen Erfahrung treten wir hier aber ein kleines Bisschen auf die Euphoriebremse - Prognose: Halbfinale.

    Ratekauer SV - Dritter Platz in der deutsch-niederländischen Liga, letzte Saison Aus im Champions League Viertelfinale. Ratekau verfügt über den mit Abstand stärksten Kader aller Europa League Teilnehmer und ist damit der absolute Topfavorit. Aber auch die Deutschen müssen die lange Gruppenphase erst einmal überstehen! Prognose: Finale.



    =====
    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (12.08.2019 um 12:38 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  18. #98
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Achtelfinale Champions League

    Die Gruppenphase der Champions League ist gespielt und die KO-Spiele stehen an. Also Zeit für ein paar Infos und Tipps zum Achtelfinale:

    UD Las Palmas - FSV Paris LE
    Der iberische Meister empfängt den schweiz-französischen Vizemeister. Die Spanier wurden in der Gruppenphase ihrer Favoritenrolle gerecht und zogen souverän in die KO-Phase ein. Paris konnte hingegen erst am letzten Spieltag das Achtelfinalticket lösen und ist auch vom Kader her den Spaniern klar unterlegen.

    Boavista Porto FC - AS Castello
    Der iberische Vizemeister empfängt den schweiz-französischen Meister. Wie im ersten Achtelfinale kommt es auch hier zum Duell Primera Iberia gegen Westalpenliga. Beide Teams waren bereits vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert, Castello verfügt über den etwas stärkeren Kader. Daher die Schweizer hier leichter Favorit.

    C.A. Vélez Sársfield - Sumpfbiber Toyohashi
    Der südamerikanische Vizemeister trifft auf den Meister der Confed-Nord Liga. Sarsfield gehörte im Vorfeld des Turniers zur Liste der Favoriten und konnte dieser Rolle auch über weite Strecken gerecht werden. Die Sumpfbiber haben aber ebenfalls eine relativ souveräne Gruppenphase gespielt und müssen sich auch vom Kader her nicht verstecken. Trotzdem sind die Argentinier unterm Strich zumindest leichter Favorit.

    Highlands F.C. - OFC Offenthal
    Der schottische Meister empfängt den deutsch-niederländischen Vizemeister. Beide Teams haben eine große oFIFA-Geschichte mit vielen internationalen Titeln, wobei Offenthal im Gegensatz zu den Highlands sogar schon die World Champions League gewinnen konnte. Da die Deutschen aber einen Umbruch hinter sich haben, können sie den Schotten aber diesmal nur wenig entgegensetzen. Die Highlands gehören zu den Turnierfavoriten und haben weiter die große Chance den ersten World Champions League Titel für Schottland einzufahren. In der Gruppenphase sind die Highlands dieser Favoritenrolle bereits mehr als gerecht geworden, während Offenthal mit viel Glück und nur sechs Punkten (!) den Achtelfinaleinzug geschafft hat.

    Mackmyra Gävle FF - Seattle Supersonics
    Der schwedische Meister empfängt den nordamerikanischen Vizemeister. Die Schweden sind eine klassische Turniermannschaft und dafür bekannt auch ohne absoluten Weltklassekader immer ganz vorne mitmischen zu können - was ihnen auch im Vorfeld des Turniers einen Platz in der Liste der Favoriten beschert hat. Die Supersonics sind vom Kader her mindestens ebenbürtig und haben eine ähnlich souveräne Gruppenphase wie die Schweden gespielt. Wir sehen dennoch Gävle als leichten Favoriten.

    FC Nankatsu 07 - Dukla Prag
    Der Dritte der Confed-Nord empfängt den osteuropäischen Meister. Nankatsu hat letzte Saison die Debatte um eine Stärkeerhöhung ins Rollen gebracht und das fairerweise ohne dabei selbst über einen absoluten Topkader zu verfügen. Dukla Prag gehört eher zu den Außenseitern dieses Turniers, was den Japanern die Favoritenrolle beschert.

    Skrubbe Hvide Sande - Palau
    Der dänische Meister empfängt den Dritten der Confed-Süd. Sande hat vier der letzten fünf dänischen Meisterschaften für sich entschieden und hinterlässt auch international immer mehr Fußstapfen. Vieles erinnert an die Entwicklung von Dagenham Redbridge. Auch wenn es diese Saison wohl noch nicht für den ganz großen Wurf reichen wird, gehen die Dänen als Favorit in die Partie gegen Palau.

    SANGREAL Amsterdam - Dagenham Redbridge FC
    Der deutsch-niederländische Meister empfängt den englisch-irischen Vizemeister und amtierenden Champions League Sieger. Der Titelverteidiger am letzten Spieltag der Gruppenphase noch einmal mächtig zittern und verlor am Ende mit 0:1 gegen Austria Neubau - bei einer Niederlage mit zwei Toren Unterschied wäre man ausgeschieden. Insgesamt fehlt den Engländern noch die Leichtigkeit der letzten Champions League Saison. Ganz anders die Niederländer, die souverän mit fünf Siegendie Gruppenphase überstanden haben und vom Kader her mit Dagenham mindestens ebenbürtig sind. Es riecht nach dem Achtelfinalaus für den Titelverteidiger...

    -----

    Von unserer ursprünglich achtköpfigen Favoritenliste müssen wir nun mit den New York Patriots, den Mamelodi Sundowns und Austria Neubau bereits drei Teams streichen. Übrig bleiben Dagenham, Gävle, Sarsfield, Highlands und Las Palmas.

    In der Europa League läuft noch die Gruppenphase. Die KO-Phase startet dort am 14. August mit den Viertelfinals.

    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (12.08.2019 um 14:49 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  19. #99
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Champions League - Ergebnisse Achtelfinale und Vorschau Viertelfinale

    UD Las Palmas - FSV Paris LE 1:2, 3:1
    Im Hinspiel verspielten die hochfavorisierten Spanier noch eine 1:0-Pausenführung. Im Rückspiel gelang Las Palmas dann in Unterzahl per Konter das entscheidende 3:1. Nach einem zweiten Platzverweis brachte man dann die knappe Führung mit nur neun Mann über die Zeit. Insgesamt konnten aber die Spanier den hohen Erwartungen in keiner der beiden Partien gerecht werden.

    Boavista Porto FC - AS Castello 0:2, 2:1 n.V.
    Die erste Halbzeit des Hinspiels wurde ganz klar von den Portugiesen dominiert, die aber ihre zahlreichen Chancen nicht in Tore ummünzen konnten. In der zweiten Halbzeit wurde dann Castello stärker und schlug zweimal eiskalt zu. Auch im Rückspiel begann Porto zunächst dominant, konnte sich diesmal aber auch für seinen spielerischen Aufwand mit Toren belohnen und glich den Hinspielrückstand wieder aus. Mit zunehmender Spieldauer fanden die Schweizer erneut zu immer mehr Spielkontrolle, verpassten im der Nachspielzeit aber zunächst das wichtige Anschlusstor. Dies gelang dann aber schließlich in der 115. Minute, während Porto in der Verlängerung ohne Torchance blieb.

    C.A. Vélez Sársfield - Sumpfbiber Toyohashi 1:1, 2:4 n.V.
    Die Argentinier dominierten zunächst erwartungsgemäß das Hinspiel und gingen auch nach 26 Minuten in Führung. Fast im direkten Gegenzug gelang aber den Sumpfbibern der Ausgleich. Im weiteren Verlauf verpassten die Japaner gar den möglichen Hinspielsieg. Das Rückspiel verlief genau umgekehrt: In der ersten Hälfte spielte Toyohashi die Argentinier regelrecht an die Wand und ging hochverdient mit 2:0 in die Pause. Mit einem schnellen Doppelpack konnte Didier Mézague in der 56. und 57. Minute für die Argentinier ausgleichen. Bitter und vermutlich spielentscheidend für Sarsfield war dann in der 84. Minute die Rote Karte für Blaz Franc wegen Schiedsrichterbeleidigung. In Überzahl dominierten die Japaner die Verlängerung und sicherten sich mit dem dritten und vierten Tor von Udyam Gupta das Viertelfinalticket.

    Highlands F.C. - OFC Offenthal 1:1, 2:0
    Im Hinspiel stand es nach ereignisreichem Beginn schon nach zwanzig Minuten 1:1. In der Folge hatten die Deutschen zunächst Glück, dass ein böses Foul von Chilche del Castellar nur mit Gelb geahndet wurde. Danach brachte sich Offenthal mit einem verschossenen Elfmeter von Ellis Hitchens und weiteren Chancen um den Hinspielsieg. Erst im Rückspiel konnten die Schotten ihrer Favoritenrolle gerecht werden und mit einem souveränen Sieg letztlich doch verdient ins Viertelfinale einziehen.

    Mackmyra Gävle FF - Seattle Supersonics 2:2, 1:1 n.V. (1:3 i.E.)
    In beiden Spielen war Seattle die bessere Mannschaft mit einem klaren Chancenplus. Im Hinspiel konnte Gävle aber dank zweier Freistoßtore kurz hintereinander zwischenzeitlich mit 2:1 in Führung gehen. Ein Konter lies Gävle im Rückspiel mit 1:0 aus dem Nichts in Führung gehen. Mit viel spielerischem Aufwand und etwas Glück vom Punkt gingen am Ende aber doch die Supersonics als verdienter Sieger vom Platz.

    FC Nankatsu 07 - Dukla Prag 3:2, 2:2
    Der vermeintliche Underdog aus Tschechien spielte rotzfrech auf und ging im Hinspiel zweimal in Führung. Am Ende setzte sich aber doch die spielerische Klasse der Japaner durch. Auch im Rückspiel gelang Prag trotz drückender Überlegenheit Nankatsus eine zwischenzeitliche 2:1-Führung. Nur mit Mühe konnten die Japaner ihren am Ende dennoch verdienten Viertelfinaleinzug eintüten.

    Skrubbe Hvide Sande - Palau 3:0, 2:1
    Mit einer beeindruckenden Leistung melden die Dänen erste Titelambitionen an. Sande legte los wie die Feuerwehr und lag im Hinspiel bereits nach vierzehn Minuten mit 3:0 vorne! Im Rückspiel wehrte sich Palau noch einmal nach Kräften, musste aber auch hier trotz zwischenzeitlicher Führung am Ende als Verlierer vom Platz gehen.

    SANGREAL Amsterdam - Dagenham Redbridge FC 3:2, 2:1
    Der Titelverteidiger ist entthront, darf sich aber erhobenen Hauptes aus dieser Champions League verabschieden. Im Hinspiel waren die Niederländer tonangebend und führten zwischenzeitlich 2:0 und 3:1. Dank einer couragierten Schlussoffensive konnte Dagenham in der Nachspielzeit noch den wichtigen Anschlusstreffer markieren und verpasste danach sogar noch den Ausgleich. Im Rückspiel lag Dagenham nach starker erster Hälfte zunächst vorne, musste dann aber in der zweiten Halbzeit den immer stärker werdenden Niederländern Tribut zollen.

    -----

    Damit kommt es zu folgenden Viertelfinals:

    UD Las Palmas - Sumpfbiber Toyohashi
    Die Spanier gehören zu den Turnierfavoriten. Im Achtelfinale gegen Paris tat sich der iberische Meister aber erstaunlich schwer und muss nach zwei Platzverweisen taktisch umbauen. Die Sumpfbiber haben bereits mit den New York Patriots und Velez Sarsfield zwei vermeintliche Favoriten hinter sich lassen können und wollen an ihrem größten Champions League Erfolg seit Saison 79 anknüpfen (damals Halbfinalaus gegen den späteren Sieger Strahlemänner Fukushima). Leichter Favorit bleibt aber Las Palmas.

    AS Castello - Skrubbe Hvide Sande
    Spannendes Duell zweier europäischer Teams auf Augenhöhe, die beide ihre nationalen Ligen in den letzten Saisons dominierten. Die Dänen sind nach bislang sehr starken Auftritten favorisiert. Castello konnte bereits viermal die Europa League gewinnen und sogar einmal die World Champions League. Sande gelang bislang nur ein Europa League Sieg.

    Seattle Supersonics - SANGREAL Amsterdam
    Nur knapp haben die Supersonics einen Platz in unserer Favoritenliste verpasst - scheinbar ein Fehler. Denn spätestens nach den beiden spektakulären Achtelfinalspielen gegen Gävle ist Seattle durchaus der Titel zuzutrauen. Amsterdam konnte den Titelverteidiger rauskegeln, wirkte dabei aber vor allem in der Defensive durchaus verwundbar. Favorit sind daher die Amerikaner.

    FC Nankatsu 07 - Highlands F.C.
    Nur mit Mühe konnte sich Nankatsu im Achtelfinale gegen den vermeintlichen Außenseiter Dukla Prag durchsetzen. Auch die Highlands hatten gegen Offenthal mehr Mühe als gedacht, konnten dann aber zumindest im Rückspiel ihre hohe spielerische Klasse aufblitzen lassen. Auch gegen Nankatsu sind die Schotten favorisiert.

    -----

    Von unserer ursprünglich achtköpfigen Favoritenliste mussten im Achtelfinale nun auch Dagenham, Sarsfield und Gävle die Segel streichen. Übrig bleiben nur noch Highlands und Las Palmas.


    Zur Champions League: "klick"
    Zur Europa League: "klick"
    Zur Copa Americana: "klick"
    Zur oCAAF Gold League: "klick"
    Zur African Asian League: "klick"
    Geändert von FUSSBALLcc (14.08.2019 um 12:43 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

  20. #100
    oFIFA.at BoD Avatar von FUSSBALLcc
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    862

    Viertelfinale Europa League

    Nun beginnen auch in der Europa League die KO-Spiele. Ein Kuriosum gab es hier in Gruppe C, wo gleich zwei Dubliner Mannschaften reingelost wurden und sich am Ende beide das Viertelfinalticket sichern konnten. In Gruppe D scheiterten am letzten Spieltag spektakulär sowohl der Titelverteidiger Moulin st Benoit als auch der hochgehandelte Ratekauer SV. Nun zu den Spielen:

    Ardbeg Chieftains - FC 46 Tavullia
    Der schottische Vizemeister empfängt den italienischen Vizemeister. Die Chieftains sind der tragische ewige Zweite. In der ehemaligen oUEFA.at Champions League gelang Ardbeg gleich zweimal in Folge der Finaleinzug und beide Male verlor man im Elfmeterschießen ausgerechnet gegen dem schottischen Rivalen Talisker Rovers. Nach diesen beiden Finalniederlagen gelang der dritte Finaleinzug in Folge - diesmal in der Europa League, wo man im Elfmeterschießen gegen Stjernen verlor. Für Tavullia ist es erst die zweite Saison bei der oFIFA und damit logischerweise die erste internationale Teilnahme. Nach dem überraschenden Aus von Moulin st Benoit und dem Ratekauer SV dürfen sich die ambitionierten Italiener immer konkretere Hoffnungen auf den schnellen internationalen Titel machen. Die Chieftains gehen als Außenseiter in dieses Viertelfinale.

    Lok Pilsen - Aarhus GF
    Der Dritte der osteuropäischen Evropa Lig empfängt den Dritten der dänischen Superligaen. Pilsen verfügt über den etwas stärkeren Kader, während Aarhus' Viertelfinaleinzug eher überraschend kommt. Favorit sind die Tschechen.

    Celtic Dublin FC - MK Båstad
    Der Vierte der englisch-irischen Premier League trifft auf den Vierten der schwedischen Allsvenskan. Celtic hat eine starke Gruppenphase gespielt, während Bastad überraschend Moulin und Ratekau knapp hinter sich lassen konnte. Die Iren wären vom Kader her eigentlich favorisiert. Da aber ihr Mittelstürmer die nächsten fünf Spiele verletzt ausfällt, geht Bastad als leichter Favorit in die Partie.

    CF Nove Igreja - Flying Dubliners
    Der Dritte der iberischen Liga empfängt den Fünften der englisch-irischen Liga. Igreja gewann bislang einmal die Europa League, die Flying Dubliners einmal die Europa League und viermal die ehemalige oUEFA Champions League. Minimaler Favorit sind die Iren.

    -----

    Von unserer ursprünglich fünfköpfigen Favoritenliste haben sich bereits Moulin, Gleiwitz und Ratekau verabschiedet. Übrig bleiben Tavullia und die Flying Dubliners.
    Geändert von FUSSBALLcc (14.08.2019 um 17:53 Uhr)

    Champions League Sieger 31, 52 --- Europa League Sieger 47 --- Sieger Nationalliga A 7, 9, 10, 18, 19, 21, 22, 26, 28-33, 39 --- Sieger Westalpenliga 40, 76, 80, 81

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •